Tomatensoße aus frischen Tomaten

Nix Fertiggedöns – Tomatensoße aus frischen Tomaten

Lesezeit: 3 Minuten

Ihr lieben Obst- und 🌱 Gemüsebauern da draußen… und alle – die auf Instant Tomatenpulver verzichten möchten. 

Wenn du zum Ende der Saison mit den letzten Tomatenbergen zu kämpfen hast, du schon alle gängigen Tomatenrezepte und Variationen probiert hast und deine Familie das  – zumeist – rote Gemüse nicht mehr sehen kann, möchte ich  – kurz vor Ende der Tomatensaison  – unbedingt noch ein Tomatensoße Rezept mit dir teilen.

Meine supereasy Tomatensoße aus super frischen Tomatenbergen…

Wie?  😮  Du hast noch kein gutes Ketchup Grundrezept? Dann schau mal hier.

Frisch, statt Instant Pulver Gedöns

Kein Fertigprodukt der Welt und kein Instant Trockenpulver fertig Gedöns kommt  geschmacklich an eine frisch eingekochte 🍅 Tomatensoße ran. 

Frisch gekocht und du weißt genau, was drin ist.

Keine Geschmacksverstärker, keine Zuckerzusätze und keine anderen künstlichen Aromen.

Und kein Verpackungsmüll…

Einkochen oder einfrieren?

Du kannst die frische Tomatensoße natürlich  – wie Marmelade – zum haltbar machen einkochen.

Noch einfacher ist es jedoch, wenn du sie nach dem Kochen und Erkalten tatsächlich einfach portionierst und einfrierst.

Bei Bedarf taust du sie einfach auf und verarbeitest sie als Grundlage zur Bolognese – vegetarisch oder normal oder zu Chili con oder sin carn.

Tomatensoße aus frischen Tomaten

Wie funktionierts?

Das Grundrezept ist wirklich sehr einfach. Fruchtig schmeckt die Tomatensoße schon ganz von alleine und der geschmackliche Rest geht auch super einfach…

Wenn du sie einmal probiert hast, magst du kein fertig Instant Pulver Gedöns mehr schmackofatzen…

Du benötigst:

✔️ 2 Kilo Tomaten 

✔️ 2 bis 3 große Zwiebeln

✔️ 2 bis 3 Knoblauchzehen

✔️ frischen Basilikum

✔️ frischen Oregano

✔️Prise Pfeffer & Salz 

✔️ 3 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung:

Hier gibt es diesmal nicht viel zu erklären…

✔️ wasche die Tomaten und halbiere sie

✔️die Zwiebeln und der Knoblauch werden klein gehackt 

✔️ gebe die frischen Kräuter und das Olivenöl dazu 

✔️ lass alles  – ohne die Zugabe von Wasser – ca 30 Minuten köcheln

✔️ nach der vorgegebenen Zeit verarbeitest du die Tomatensoße mit dem Stabmixer zu einer gleichmäßigen Masse

✔️ nach dem Erkalten kannst du deine fertige Tomatensoße portionsweise einfrieren

Bei Bedarf taust du deine Tomatensoße auf und bereitest sie  – je nach Rezept – zu…

Abschmecken würde ich dir tatsächlich erst zum Schluss. So bist du in deiner Rezeptauswahl nicht gebunden und kannst das Grundrezept für viele verschiedene Rezepte nutzen.

Tomatensoße aus frischen Tomaten

Übrigens:

Du kannst zum Einfrieren hervorragend Gläser 😇 nutzen. Glas platzt nicht, wenn du es  – wegen der Ausdehnung – nur zu dreiviertel befüllst. 

Fazit:

Tomatensoße oder Nudelsoße ist so einfach selber zuzubereiten. Probiere es einfach mal aus  – dir wird danach kein fertig Pulver Gedöns mehr schmecken…

Wenn du die frische 🍅 Tomatensoße einfach “ nur fast ungewürzt” als Grundrezept zubereitest, bist du hinterher – nach dem Auftauen und beim Zubereiten – völlig frei in deiner Rezeptwahl.

Frisch gekocht ist immer frei von Zucker und anderen unerwünschten Zusatzstoffen.

In diesem Sinne: Lass es dir schmecken…

Noch mehr Dips & Saucen findest du übrigens hier.

Und du so? Nur rote Tomaten oder dürfen es auch außergewöhnliche Sorten sein?

Bis bald

Deine Stefanie 🙂 

Hier findest du mich auch 😇 Teilen erwünscht...

2 Kommentare zu „Nix Fertiggedöns – Tomatensoße aus frischen Tomaten“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.