Mörser - Kamille - Zahnpasta selber machen

Kokosöl – Zahnpasta 😇 aus nur 3 Zutaten selber machen

Lesezeit: 3 Minuten

Du hast die Überschrift richtig gelesen… 

Zahnpasta aus nur 3 Zutaten ist supereasy und geht superschnell.

Wenn du mal einen Blick auf deine Zahnpastatube riskierst, wirst du festellen, dass sich da bis zu 30 verschiedene “Zutaten” in der Pasta tummeln…

Die meisten Begriffe lassen sich – ohne Knoten in der Zunge – kaum aussprechen und doch nehmen wir sie täglich  😲  freiwillig in den Mund.

Was ist drin in Zahnpasta?

Die Zutatenliste auf der Zahnpastatube ist lang. Google doch einfach mal einige der einzelnen Inhaltsstoffe. 

Du wirst unter anderem häufig diese Begriffe finden:

 

  • Natriumlaurylsulfat – ein Schäumungsmittel – gilt als allergieauslösend und Hautreizend und befindet sich auch in vielen Duschgelen, Shampoos und  anderen Haushaltsartikeln…

 

  • Triclosan ein Desinfektions- und Konservierungsmittel – steht im Verdacht Antibiotika-Resistenzen zu fördern…

 

  • Polyethylenglykole – PEG ´s  sind Emulgatoren, die Giftstoffe in den Körper schleusen…

 

  • Parabene – für die es noch viele, viele andere verschiedene Namen gibt – sie wirken Hormon schädigend…

 

  •    Süssstoffe und Zuckeraustauschstoffe – wobei die im Vergleich noch harmlos sind…

… und viele, viele mehr...

Natron - Zahnpasta selber machen

Diese Liste könnte ich nun noch weiter führen, aber mir reicht eigentlich schon der erste Absatz 😰 …

 

Es gibt tolle gruene Apps, die dir beim Einkaufen helfen können. 

 

Meine liebste App ist CodeCheck.  Lade sie dir die auf dein Handy und nutze sie bei deinem nächsten Einkauf. Mit dem Barcode Scanner weißt du in Sekundenschnelle, was sich in der Zahnpasta tummelt… 

Du kannst sie für Kosmetik und Lebensmittel verwenden und ratzfatz weißt du, ob Nanopartikel, Mikroplastik, Paraffine und andere Inhalts- und Konservierungsstoffe enthalten sind… 



Minzöl - Zahnpasta selber machen

Zahnpasta selber machen

Du benötigst:

  • 3 Esslöffel bio Kokosöl
  • 1 Esslöffel feines Natron
  • einige Tropfen ätherisches Minzöl
Kokosöl - Zahnpasta selber machen

Wenn du magst, kannst du optional Kamille, Thymian, Salbei oder Heilerde hinzugeben. 

Diese Kräuter können dir bei Entzündungen in der Mundhöhle, Parodontitis und kleineren Verletzungen helfen.

 

Sie wirken antibakteriell, antiviral, desinfizierend und entzündungshemmend.

 

Dafür musst du die, am besten getrockneten Zutaten, mit dem Mörser sehr fein mahlen, ehe du sie der Pasta zufügst.

Bei Zimmertemperatur kannst du das Kokosöl und deine 💚 Lieblingszutaten einfach vermischen. 

Bei kühleren Außentemperaturen erwärme das Kokosöl kurz, nicht zu flüssig, im Wasserbad, dann lassen sich die einzelnen Zutaten besser vermengen.

Fülle deine selbst hergestellte Zahnpasta in ein kleines sauberes Glasgefäß mit Schraubdeckel.

Zum Benutzen empfehle ich dir einen kleinen Holzspatel oder Löffel. Fasse nicht mit den Fingern oder dem Bürstenkopf direkt rein – dann bleibt deine Zahnpasta lange frisch und frei von Bakterien…

Zahnpasta selber machen

FERTIG

Das ging schnell, oder? 😇  

Fazit:

So schnell, es sind wenige Minuten Zeitaufwand, stellst du deine eigene Zahnpasta her. Kokosöl ist ein Multitalent und eine tolle Basis für deine selbst hergestellte Zahncreme. 

Zu Beginn mag der Geschmack und die Konsistenz befremdlich sein, aber gibt der Zahnpasta eine Chance – vielleicht lernst du sie 💚 lieben…

Meine Kids & ich bekommen regelmäßig Lob von dem Zahnarzt unseres Vertrauens – wegen unser gepflegten und kariesfreien Zähne – und wir benutzen es seit über 2 Jahren…

Hast du schon mal Zahnpasta selbst hergestellt? Was ist dein Lieblingsrezept?

Ich freue mich, von dir zu lesen…

Bis bald… 

Deine Stefanie 🙂 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.