Kastanien Waschpulver selber machen 6

Kastanien 🍁 Waschpulver selber machen…

Lesezeit: 6 Minuten

Im Herbst, wenn sich die Blätter der Bäume in den schönsten Farben zeigen, ist es Zeit, Naturmaterialien zu sammeln.

 

Herbstzeit  🍁 ist Bastelzeit… 

 

Die Abende werden kühler – und es wird schnell dunkel – die Kinder möchten beschäftigt werden – und du hast gemütliche Bastelabende vor dir…

Nimm dir einen Stoffbeutel, schnapp dir Kids & Hund und geh raus an die frische Luft – Kastanien sammeln.

Mit Kastanien kannst du wunderschöne Dinge gestalten, aber sie eignen sich auch hervorragend zum Waschen…

Kastanien sammeln macht Spaß – schnell hast du einen Beutel voll  gesammelt. 

Wenn du mit Kastanien deine Wäsche wäscht, vermeidest du jede Menge Verpackungsmüll – denn dein Zero Waste Waschmittel kommt in einer natürlichen Verpackung daher.

Kastanien kommen zudem ganz ohne Mikroplastik und andere Zusatzstoffe und Chemikalien aus der Natur zu dir 💚 Sie sind und bleiben 100 % biologisch abbaubar…

Kastanien, die du zu Waschpulver verarbeitest, sind kostenlos, du steckst einzig und allein Zeit und etwas Muskelkraft in die Arbeit – dein Geldbeutel wird verschont.

Kastanien Waschpulver selber machen 7

Wäsche waschen? Geht das überhaupt?

Vor zwei Jahren haben wir  begonnen mit Kastanien Wäsche zu waschen. 

Ja, ich weiß, es gibt Waschnüsse, aber die kommen aus Indien. Waschnüsse haben eine sehr, sehr lange Reise hinter sich und sind, dank der langen Transportwege,  für die Ökobilanz schlecht – obendrein sind sie unverschämt teuer…

Der gute alte Kastanienbaum wächst hier fast überall – und auch wir wollten unbedingt ausprobieren, ob es klappt, mit Kastanien Wäsche zu waschen. 

Die Kastanie enthält Saponine (lat. sapo = Seife), das sind waschaktive Substanzen, die ordentlich schäumen und deine Wäsche ganz natürlich reinigen…

 

By the way – du könntest sogar mit Efeu waschen –  aber darüber berichte ich ein anderes Mal…

 

Gesagt – getan.

Kastanien Waschpulver selber machen 1

Wie funktionierts?

Achte unbedingt darauf, dass du ganze Früchte sammelst, keine beschädigten und keine mit Rissen…

Wenn du für ein ganzes Jahr Waschpulver herstellen möchtest, benötigst du eine größere Menge Kastanien. Wir sind ein 4-Köpfiger Haushalt mit 2 Hunden und benötigen ca 6 Kilo Kastanien. 

Probiere doch erst mal eine kleinere Menge aus…

Du kannst Waschpulver direkt herstellen, oder deine Kastanien nach und nach verarbeiten, denn sie lassen sich problemlos im Keller lagern. 

In einer Holzkiste oder einem Pappkarton können sie nicht schimmeln, wenn sie genug Luft bekommen.

Allerdings möchte ich erwähnen, dass Kastanien sich frisch leichter verarbeiten lassen. Getrocknet sind sie sehr hart und lassen sich nicht mehr so gut schneiden.

Du hast 2 Möglichkeiten

Du kannst deine gesammelten 🍁  Kastanien auf 2 Arten zum Waschen verwenden…

Kastanien Waschpulver selber machen 2

Flüssigwaschmittel aus Kastanien

Dein Flüssigwaschmittel solltest du bitte immer frisch herstellen und direkt verbrauchen, da es sich nicht lange (2-3 Tage im Kühlschrank) halten würde…

 

  • Für eine einzelne Waschladung benötigst du etwa 3-4 Kastanien, je nach Verschmutzungsgrad. Benutze für weiße Wäsche bitte nur das weiße Innenleben der Kastanie und entferne die braune Schale. Bei dunkler und Buntwäsche kannst du die Schalen dran lassen.

 

  • Reinige die Kastanien von Schmutz und Dreck. Zerkleinere sie und gebe sie in ein sauberes Glas mit Deckel.

 

  • Fülle ca 125 ml Wasser heißes Wasser in das Glas und lasse die Kastanien einige Stunden darin ziehen.

 

  • Nach ca 2-4 Stunden ist dein Flüssigwaschmittel fertig. Du kannst es aber auch sehr gut über Nacht ziehen lassen und am nächsten Morgen direkt verwenden… Wenn du das Glas nun schüttelst, siehst du, wie der Sud schäumt. Je kleiner du die Kastanien hackst, desto eher kannst du die Waschlauge verwenden. Die Saponine lösen sich dann schneller aus der Kastanie…

 

Bei starken Verschmutzungen, empfehle ich dir die Flecken mit Gall- oder Kernseife vorzubehandeln. Du kannst der Waschlauge aber auch einen Esslöffel Waschsoda hinzufügen, wenn du bedenken hast, dass die Grasflecken 😝 in der Jeans der Kids, nicht rausgehen werden

 

  • Diese schaumige Flüssigkeit filterst du nun durch ein Sieb  – fertig ist dein Flüssigwaschmittel. Dosiere es mengenmäßig wie gewohnt 😍

 

  • Zum Schluss kannst du deinem Flüssigwaschmittel noch etwas Duft verpassen, wenn du magst. Füge deinem frisch hergestellten Sud einfach einige Tropfen ätherische Öle – mit deinem Lieblingsduft – hinzu. Deine Wäsche riecht dann angenehm frisch…

 

Benutze naturreine (bio) ätherische Öle, dann kannst du dir sicher sein, dass der Duftstoff nicht synthetisch hergestellt wurde.

 

Und nun – ab in die Waschmaschine damit! 

 

Die Kastanien kannst du noch ein zweites und drittes Mal benutzen, der Sud muss dann etwas länger ziehen als beim ersten Mal. Nach der letzten Verwendung kannst du sie auf dem Kompost entsorgen…

Waschpulver aus Kastanien

Kastanien Waschpulver selber machen 3

Möchtest du Waschpulver aus Kastanien herstellen, brauchst du etwas Muskelkraft und/oder einen guten Mixer (oder Hammer 😂)

Dein eigenes frisch hergestelltes  Kastanienwaschpulver ist dafür irre lange haltbar und du musst dir diese Arbeit nur einmal jährlich im Herbst machen.  Verwenden kannst du es dann das ganze Jahr, bis zur nächsten Ernte…

 

  • Reinige die Kastanien und befreie sie von Schmutz und Dreck. 

 

  • Halbiere und viertle die Kastanien mit einem scharfen Messer. Versuche, die Kastanien so klein wie möglich zu bekommen – bedenke, frische Kastanien lassen sich leichter verarbeiten. 

 

  • Wenn die zerkleinerten Schalen vor dir liegen versuche, die weißen Stücke direkt auszusortieren. Die reinen weißen Kastanienstücke benötigst du, wenn du weiße Wäsche waschen möchtest. Im frischen Zustand lässt sich die Schale noch verhältnismäßig einfach entfernen. Du kannst hier auch einen Nussknacker zur Hilfe nehmen. Verarbeite ca.  ¾ der Kastanien zu Granulat, dass du ausschließlich für dunkle und Buntwäsche nutzt.  ¼ des Granulats verarbeitest du zu weißem Kastanienwaschpulver…

 

  • Wenn du sie zerkleinert hast, empfehle ich dir mit einem Mixer zu arbeiten. Wir möchten die Kastanien nun zu einem feinen bis groben Granulat verarbeiten und das funktioniert super mit einem Mixer oder einem Hammer…

 

  • Wenn du nach und nach deine Kastanienstücke zu Granulat zerkleinert hast musst du das feuchte Gemisch trocknen.  Du kannst es auf einem Haushaltstuch zum Trocknen vor die Heizung oder den Kamin legen. In der Sonne trocknet es auch sehr gut. Wende es regelmäßig, bis es richtig, richtig trocken ist. 

 

Wenn du magst, kannst du es auch bei ca. 50 Grad in den Backofen legen, du musst dabei nur einen Holzlöffel o.ä. zwischen die Backofentür klemmen, damit die feuchte Luft entweichen kann. Auch hier wendest du das Granulat regelmäßig, damit es gleichmäßig trocknen kann.

 

  • Das trockene Granulat ist fertig, wenn es vollständig getrocknet ist. Du kannst es nun in luftdichte Gläser füllen. 

 

FERTIG ist dein Kastanienwaschpulver 😇 

 

Das Kastanienwaschpulver hat den Vorteil, dass es die Saponine schnell löst. 

Gib 2 Esslöffel des Granulats in ein Glas und ca 125 ml heißes Wasser dazu – nach knapp 30 Minuten kannst du das Waschmittel nutzen. 

Auch hier kannst du wieder deinen Lieblingsduft in Form von ätherischen Ölen dazugeben…Gall- Kernseife und Waschsoda benutzt du bei hartnäckigen Flecken,  wie oben beschrieben.

Das Pulver lässt sich sparsamer lagern, als die Kastanienkiste im Keller. Und denke dran, frische Kastanien lassen sich frisch 💚  leichter schneiden und verarbeiten.

Auch das Kastanienwaschpulver kannst du bis zu dreimal wiederverwenden, ehe du es im Kompost entsorgst…

Kastanien Waschpulver selber machen 5

Kleiner Tipp:

Kastanienpulver kannst du unter anderem als Grundlage für Zahnpasta, Salben & Cremes, Duschgel und Shampoo verwenden. Die Kastanie wird gerne in der Naturheilkunde verwendet, denn sie verfügt über medizinische Eigenschaften…

Ich zeige 💗 dir bald, wie du dein selbst gemachtes Kastanienpulver noch verwenden kannst

Fazit:

Die Kastanie ist eine wunderschöne Frucht des  🍁 Herbstes ..

Sie ist soooo vielseitig verwendbar – nicht nur beim Basteln macht sie eine gute Figur. 

Zum Waschen und auch in der Naturheilkunde findet sie Verwendung – ein echtes kleines Naturtalent 💚

Probiere es doch einfach mal aus – vielleicht lernst auch du die Kastanie lieben?!

Sammelst du noch oder wäscht  🙃  du schon? Wie sind deine Erfahrungen – hast du schon mit Kastanien gewaschen?

Lass es mich wissen…

Bis bald

Deine Stefanie 🙂 

Hier findest du mich auch 😇 Teilen erwünscht...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.