Gedanken zum Jahresbeginn

Gedanken zum Jahresbeginn 😇

Lesezeit: 5 Minuten

Neues Jahr – alte Gewohnheiten

365 Tage – die Zeit rennt – und schwupp, ist wieder ein Jahr vergangen


Nicht nur mein Hamsterrad dreht sich schneller und schneller…

Einige von euch haben mir geschrieben, dass der Stress immer mehr wird und der Weg aus dem Hamsterrad nicht zu schaffen sei


PlĂ€ne und Ziele rĂŒcken immer weiter in die Ferne, weil die Zeit fehlt
 die Zeit fĂŒr die eigenen Interessen und WĂŒnsche.

Ich möchte dir heute ein paar Gedanken zu dem Thema mit auf den Weg geben, die auch mich zu dieser Jahreszeit beschÀftigen. 

Ich hoffe, dass sie dich ein klein wenig inspirieren können und dir bewusst wird, dass wir alle Ă€hnlich fĂŒhlen und du mit deinen Empfindungen und Gedanken nicht alleine bist…

 

Der Kreislauf der đŸŒ± Natur

Der Jahreswechsel ist keine Idee eines geistreichen Denkers – der Jahreswechsel findet statt, weil die Natur es so will


Die 🌍 Erde umkreist die Sonne und wir dĂŒrfen uns an FrĂŒhling, Sommer, Herbst und Winter erfreuen..

Der Wechsel der vier Jahreszeiten ist ein immer wiederkehrender Kreislauf. Genau dieser Kreislauf ist es, der uns jedes Jahr aufs Neue zum Jahresende ruhiger und nachdenklicher werden lÀsst. 

Auch die Natur kommt zum Jahresende zur Ruhe, tankt Kraft, um nach dem Jahreswechsel nach und nach zu neuemđŸŒ±Leben zu erblĂŒhen.

Herbst und Winter sind eine Zeit des Loslassens, RĂŒckzugs und eine Zeit des KrĂ€ftesammelns. Wir sind sentimentaler, noch empfindlicher und die Weihnachtszeit lĂ€sst uns Besinnlichkeit empfinden.. Eine Zeit in der wir uns auf das Wesentliche konzentrieren sollen…

Im FrĂŒhling, wenn es nach und nach wieder lĂ€nger hell bleibt und die ersten intensiven   Sonnenstrahlen☀Schnee, Eis und Frost tauen, werden wir wieder aktiver und Visionen und KreativitĂ€t sprießen, wie die ersten Knospen…

So wie die Jahreszeiten an uns vorbei gleiten, so sind wir in einigen Phasen produktiver und in anderen – in uns gekehrter..

Gedanken zum Jahresbeginn

Die Zeit

Hast du auch das GefĂŒhl, die Zeit vergeht immer schneller und schneller?

Gerade noch in der warmen Sonne auf der Terrasse gelegen, haben wir nun Weihnachten und Silvester wieder einmal “geschafft”…

Woran liegt es, dass die Zeit zu rennen scheint? Wo ist sie hin? Vergeht sie immer schneller?

Gedanken zum Jahresbeginn

Erinnerte Zeit

Wenn wir zurĂŒckblicken und ĂŒber unsere Vergangenheit sinnieren, ĂŒber die Zeit die schon war und die wir nicht mehr beeinflussen können, empfinden wir einige Lebensphasen sehr lang andere hingegen kommen uns sehr kurz vor…

Die Wahrnehmung wird von der Erinnerung beeinflusst. Je mehr und je intensiver du eine Phase des Lebens empfunden und gefĂŒhlt hast, desto lĂ€nger kommt dir ihr Zeitraum vor.  

An diesem Punkt kommt wieder unser Hamsterrad ins Spiel.

Rennt sie wirklich schneller oder ist unser Leben einfach nur zu voll gepackt? 

Hetzen wir durchs Leben und haben keine Zeit mehr, es mit allen Facetten zu genießen? 

Die Anforderungen von außen steigen – Druck baut sich auf – werde ich alles und jedem gerecht?

Aber kannst du es allen recht machen? Anders gefragt. Musst du es ĂŒberhaupt jedem Recht machen?

Versuche, das gesellschaftliche BedĂŒrfnis nach Anerkennung und Lob zu minimieren…

Zeit ist kostbarste der Welt

Unser beschleunigtes Leben vermittelt uns das GefĂŒhl, die Zeit wĂŒrde förmlich an uns vorbei rasen. Sieh die Zeit nicht als deinen Gegner – versuche, nicht gegen sie an zu arbeiten… Genieße die Zeit, die dir zur VerfĂŒgung steht mit all ihren Dimensionen… Die Zeit als Geschenk anzunehmen fĂŒhrt zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit und lĂ€sst viele steinige Wege gar nicht so steinig erscheinen…

Gedanken zum Jahresbeginn

Wer jeden Tag als große Chance sieht und nicht als langweilige Pflicht, der erlebt auch große Abenteuer.

-Joyce Meyer-

Gedanken zum Jahresbeginn

Mutig neue Wege gehen

Ein Jahreswechsel ist ein guter Zeitpunkt, um einen Augenblick innezuhalten.  

Das Vergangene zu reflektieren und sich vielleicht neuen Dingen zu widmen. Dingen, die du lange vor dir hergeschoben hast – vor denen du dich gedrĂŒckt hast. 

Stell dich deinen unliebsamen Aufgaben und erledige sie dieses Jahr als Allererstes
 

 

Gedanken zum Jahresbeginn

Sind gute VorsÀtze sinnvoll?

Gute VorsĂ€tze können auch nach hinten losgehen – wenn du dir zu viel vornimmst und sich Druck aufbaut


NatĂŒrlich ist es wichtig, Ziele im Leben zu haben und an ihrer Verwirklichung zu arbeiten, aber sich zu hohe oder unrealistische Ziele zu setzen, wirkt sich gegenteilig aus.

 

Nicht dein Ziel ist das Ziel, sondern der Weg dorthin. 

 

Es ist wichtig, dass du dich hinterfragst und dir bewusst machst, warum du ein Ziel erreichen möchtest
 Welcher Antrieb steckt dahinter?

Die guten VorsĂ€tze: abnehmen, weniger rauchen, mehr Sport machen.. worauf beruhen sie? Geht es um das das Ziel an sich? Oder ist es deine eigene Unzufriedenheit mit dir selbst?  Fokussiere dich nicht auf die 5 Kilo, sondern arbeite an dem Weg dorthin. ErnĂ€hre dich gesĂŒnder, nimm öfter mal die Treppe und stelle nicht zu hohe Anforderungen an dich selbst
  StĂŒck fĂŒr StĂŒck und nicht alles auf einmal, das frustriert nur
 Belohne dich fĂŒr das Erreichen deiner Ziele und die Änderung deiner Gewohnheiten


Und wenn es nicht klappt? 

Schiffbruch erleiden
 geht das ĂŒberhaupt? Gehört es nicht dazu, dass Dinge nicht funktionieren?

Entsteht nicht genau daraus Neues – neue Ideen, neue Inspirationen und schlussendlich neue Wege?

 

Fazit:

So ein Jahreswechsel macht uns alle nachdenklich, den einen mehr – den anderen weniger
 

Werde zum Erinnerungssammler und versuche deine Zeit mit Dingen zu fĂŒllen, die dir Spaß machen und Freude bereiten. Je intensiver du sie erlebst, desto ausfĂŒhrlicher wirst du dich an sie erinnern können.

Deine Zeit rast dir nicht davon – sie jagt dich auch nicht
 Betrachte sie als Geschenk, um alle deine WĂŒnsche und TrĂ€ume zu realisieren…

Jeder Jahreswechsel ist auch ein kleiner Neuanfang, das Alte macht Platz fĂŒr das Neue


Im neuen Jahr wirst du die Samen ernten, die du im Vorjahr gesĂ€t hast
 

Was waren deine GlĂŒcksmomente des Jahres? Was hat dich besonders nachdenklich gestimmt?

Viel Spaß beim Ernten – in diesem Sinne…

Bis bald

Deine Stefanie 🙂 

Hier findest du mich auch 😇 Teilen erwĂŒnscht...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.