Der gewöhnliche Dost Heilpflanzenprofil

Der gewöhnliche Dost Heilpflanzenprofil

Lesezeit: 6 Minuten

Lateinischer Name:

Origanum vulgare

Familie:

Lippenblütler (Lamiaceae)

Erntezeit:

Juni bis Oktober

Blattform:

eiförmig, spitz zulaufend

Blütenfarbe:

rot-rosa-violett

Verwendbare Pflanzenteile:

Stängel, Blätter, Blüten (das ganze Kraut)

Wo du ihn findest:

oberhalb von Gräben, trockene Böschungen und Wiesen, er mag er warm und sonnig

Hilft dir bei:

Blähungen, Verdauungsbeschwerden, Völlegefühl, Unterleibsschmerzen, Menstruationsbeschwerden, Zahnschmerzen, Mund-und Rachenentzündungen, bei der Bekämpfung von Pilzen und Bakterien, Gelenkschmerzen und Muskelverspannungen, Husten und Bronchitis, Erkältungen, Infektionen und grippale Infekte

Wirkstoffe:

Heilwirkung:

🌱antiviral

🌱antibakteriell 

🌱antimikrobiell 

🌱beruhigend 

🌱antiseptisch

🌱krampflösend

🌱schleimlösend

🌱entzündungshemmend

🌱verdauungsregulierend

🌱nervenstärkend

🌱harntreibend

🌱schweißtreibend

🌱adstringierend

🌱schmerzstillend

Wissenswertes & Beschreibung:

Der gewöhnliche Dost Heilpflanzenprofil |

Der gewöhnliche Dost ist dir als wilder Majoran oder Oregano bestimmt bekannt. Ursprünglich stammt er aus der Mittelmeerregion, heute ist er in Südeuropa, Österreich und der Schweiz und in Teilen von Asien heimisch. Der gewöhnliche Dost wird bis zu 50 cm hoch und du findest ihn oft auf trockenen Wiesen und Feldern, oberhalb von Gräben, überall dort, wo es schön trocken, warm und sonnig ist. 

Der gewöhnliche Dost gehört zu den mediterranen Kräutern und liebt besonders sonnige und trockene Standorte. Du kannst ihn kaum verwechseln, denn beim Zerreiben verströmt er seine ätherischen Öle und du erkennst ihn an seinem typischen “Pizza-Duft”.

Seine wunderschönen rot-rosa-violettfarbenen Blüten sind ein wahrer Bienenmagnet und seine Stängel sind zum größten Teil rot und sehr behaart. Auch die ovalen und spitz zulaufenden Blätter sind behaart, aber der Rand der Blätter ist ganz glatt. Wegen seinem besonderen Geschmack in der Küche wird er geliebt, aber dass er auch als Heilkraut verwendet wird, ist vielen nicht bekannt…  

Schon die alten Griechen setzten Oregano als Heilkraut ein – sie nutzten ihn zur Geburtsbeschleunigung. Das Wort Oregano setzt sich aus den altgriechischen Wörtern „óros“ (Berg) und  „gános“ (Glanz oder glänzend) zusammen und bedeutet soviel wie Oregano = der Schmuck oder Glanz der Berge.

Schon damals wurden dem Dost wundersame Kräfte zugeschrieben und seit jeher gilt er als ein starkes pflanzliches Antibiotikum.

Rezept Pizza & Pasta Gewürz istgruen.de

Anwendungsgebiete:

In der Küche:

Wenn der Dost blüht, solltest du ihn ernten. Anders als bei vielen anderen Kräutern schmeckt er während der Blütezeit am aromatischsten. Ernte ihn am besten nach ein paar sonnigen Tagen an einem trockenen Vormittag und schüttle ihn leicht, um unerwünschte Tierchen zu entfernen. 

Tipp: Durch die Wärme der Sonne gehen tagsüber die ätherischen Öle verloren, daher solltest du am Vormittag ernten – nicht am Nachmittag oder Abend.

An einem warmen und trockenen Ort kannst du ihn kopfüber – zu einem kleinen Strauß gebunden – trocknen lassen. Die Blüten können mit getrocknet und verarbeitet werden. Wenn er sich ganz kruschelig anhört und knistert – meist nach ein paar Tagen – gehört er in einer luftdichte Dose und kann klein geribbelt als Pizza, Pasta Gewürz, aber auch zu mediterranen Salaten und Gemüse-Aufläufen, Suppen und Eintöpfen hervorragend genutzt werden.

Tipp: Schneide einige seiner Blüten ab und verwende sie getrocknet als Heiltee.

Innerlich - als Tee

Wegen seiner wertvollen Gerbstoffe wird er aufgrund der harn- und schweißtreibenden Wirkung bei Erkältungen, Infektionen und allen grippalen Infekten eingesetzt.. 

Dost Tee hat auswurffördernde, schleim- und krampflösende Eigenschaften, die ihn bei der Behandlung von Husten und Bronchitis wertvoll machen. 

Seine beruhigenden und entspannenden Eigenschaften wiederum, können, dank der ätherischen Öle,  bei Verdauungsbeschwerden (Blähungen, Krämpfe durch Magen-Darm) aber auch bei regelbedingten Krämpfen und Menstruationsbeschwerden Linderung verschaffen.

Dost oder Oregano Tee enthält Omega 3 Fettsäuren und kann so zur Regulierung des Cholesterinspiegels beitragen. Er regt den Stoffwechsel an und unterstützt somit die Kalorienverbrennung und kann beim Abnehmen helfen. 

Rezept Dost Oregano Tee istgruen.de

Äußerlich als Tee oder Öl

(nicht ätherisch)

Der gewöhnliche Dost wird schon lange bei der Behandlung von Halsentzündungen und Entzündungen des Rachen verwendet. Seine adstringierende Wirkung wird äußerlich, als Gurgelmittel, genutzt.

Zudem hat der Dost entzündungshemmende Eigenschaften. Das macht ihn bei entzündlichen Erkrankungen besonders wertvoll. Äußerlich angewandter Dost Tee wird bei Muskelverspannungen und Gelenkschmerzen, aber auch bei Rheuma eingesetzt. Dost-Tee oder Dost-Öl kann Muskelschmerzen und Krämpfe lindern. Auf Wunden getupft, kommen seine bakterientötenden Eigenschaften zum Einsatz.

Die äußerliche Anwendung kann 3- bis 5-mal täglich in Form eines feuchten Umschlages erfolgen

Rezept Dost Oregano Heil-Öl istgruen.de

Ätherisches Öl - innerlich:

Innerlich wird Dost in Form von ätherisches Oregano Öl zur Entgiftung und bei Candida Verdacht verwendet. Es wirkt stark antibakteriell und antiviral und hilft dem Körper nachweislich bei der Entgiftung. Gifte im Körper werden freisetzt und können schneller und einfacher ausgeschieden werden..

Ganz wichtig: Bei der Entgiftung sollte sehr viel Wasser getrunken werden.

Ätherisches Öl - äußerlich:

Am intensivsten nimmst du zunächst seine wertvollen ätherischen Öle wahr, die beim Zerreiben der Blätter entstehen. Besonders das Carvacrol  hat eine entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung und kann bei Pilzinfektionen und Nagelpilz wirkungsvoll eingesetzt werden. Auch Bakterien und Mikroorganismen reagieren auf das Carvacrol. 

Aber Vorsicht: Wenn du das ätherisches Öl verwendest, achte darauf, es unbedingt zu verdünnen. “Oreganoöl” ist, unter anderem wegen des Thymolgehalts, sehr scharf und kann zu Verbrennungen und Verätzungen führen.

Die antibakterielle und antiseptische Wirkung des ätherischen Oregano-Öl macht ihn für die Behandlung von Ausschlägen oder Hautpilzerkrankungen bedeutend. Nur wenige Tropfen – bitte gut verdünnt – mit einem Trägeröl (Oliven, Mandel, Kokos oder Jojobaöl) werden 10 Tage lang täglich 1 bis 3 Mal angewendet, um einen Hautausschlag zu lindern. Bei Pilzinfektionen sollte das ebenfalls fungizide  Kokosöl verwendet und die Anwendungsdauer verlängert werden.

Bei körperlicher und geistiger Erschöpfung wirkt Oreganoöl energetisierend und vitalisierend. Es verleiht dir Stärke und vor allem Durchhaltevermögen, wenn du in Situationen gerätst, die deinen Mut erfordern. Oreganoöl hilft dir konzentriert dein Ziel zu erreichen. Je nach Diffuser kannst du 3 bis 5 Tropfen benutzen.

Rezept Dost Tinktur istgruen.de

Andere Anwendungen:

Das Inhalieren des getrockneten Krautes kann die Atemwege befreien und wird gerne unterstützend bei Husten und Bronchitis, Asthma und Atemwegsproblemen eingesetzt. 

Wenn du ätherisches Öl zum Inhalieren nutzen möchtest, benötigst du ca 4 bis 5 Tropfen auf einen Liter Wasser. Ab 80°C verdampfen die ätherischen Öle. Bitte halte unbedingt die Augen geschlossen, um deine Augen vor der reizenden Wirkung zu schützen.

Interessant: Der gewöhnliche Dost hat eine stimulierende Wirkung auf unser Nervensystem. Er kann dir bei leichten Depressionen helfen, denn es heißt, er schicke die Traurigkeit hinfort. Verwende ihn gerne, neben dem Lavendel, in einem Kräuterkissen neben deinem Kopfkissen

Rezept Dost Oregano in der Aromatherapie istgruen.de

*Bitte beachte folgendes:

❗️ Während der Schwangerschaft sollte der Dost nicht innerlich eingenommen werden, da er vorzeitige Wehen auslösen kann. 

❗️ Wenn du unter Eisenmangel leidest, solltest du Oregano-Öl zeitversetzt von mindestens 2 Stunden einnehmen, da es die Eisenaufnahme im Körper behindern kann.

❗️ Da das Oreganoöl eine blutverdünnende Wirkung hat, solltest du während der Einnahme bestimmter Medikamente Rücksprache mit deinem behandelnden Arzt halten.

Lust auf noch mehr Kräuterhexenwissen? Dann schau mal hier…

Hast du den gewöhnlichen Dost schon in deiner Nähe entdeckt? Wo wächst er bei dir?

Alles 🤍 Liebe

Deine Stefanie 🙃

⚠️Vorsicht - aus rechtlichen Gründen

Ich bin Dipl. Wildpflanzen & Heilkräuterpädagogin und bilde mich stetig weiter. Meine Empfehlungen basieren auf reinen Erfahrungswerten. Ich bin weder Ärztin, Heilpraktikerin noch Apothekerin und möchte dich keinesfalls auffordern, dich selbst und ohne Rücksprache mit dem Arzt, der Apotheke oder bei Schwangeren oder stillenden Mamas, ohne Rücksprache mit deiner Hebamme, selbst zu behandeln. 

Bei bekannten Allergien darfst du meine verwendeten Zutaten nicht verwenden und wenn bei dir bereits schwere Vorerkrankungen vorliegen, solltest du in erster Linie bitte immer deinen Arzt um Rat bitten.

Aus rein rechtlichen Gründen möchte ich darauf hinweisen, dass meine kompletten Inhalte, Texte und Bilder dem Urheberrecht (Copyright) unterliegen. Möchtest du meine Beiträge/Inhalte nutzen – auch auszugsweise – benötigst du eine schriftliche Zustimmung der Rechteinhaber (mir). Verstöße werde ich ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgen lassen. 

Meine 🌱 Rezept-Bilder dürfen sehr gerne  – unverändert – von dir heruntergeladen, gespeichert und geteilt werden 🙂💚 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert